12.08.02 23:05 Uhr
 628
 

Die Ford-Werke haben ein Taubenproblem

Tauben fühlen sich anscheinend sehr wohl bei Ford. Sie kehren in regelmäßigen Abständen, sehr zum Leidwesen der Mitarbeiter und der Firmenleitung, immer wieder zurück.

Der Lack der Autos und die Hygiene in Pausenräumen werden in Mitleidenschaft gezogen. Als Gegenmaßnahme will Ford nicht vertreiben, sondern eine Bestandskontrolle mit Hilfe der Mitarbeiter durchführen, indem man 200 nummerierte Nistplätze einrichtete.

Die frischgelegten Eier werden von den Mitarbeitern durch Gipsattrappen ausgetauscht. Eine Taube würde für Futter mit sechs Euro pro Jahr zu Buche schlagen, gegen die Schadensbeseitigungskosten eine billige Variante.


WebReporter: varix
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ford
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Nordkorea soll perfekte falsche 100-Dollar-Scheine herstellen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?