12.08.02 22:55 Uhr
 82
 

Henna-Tattoos für chronische Allergien verantwortlich

Neuste Erkenntnisse zeigen, dass die 'beliebten' Henna-Tattoos für Allergien mit größeren Außmaßen verantwortlich sein können.

Dies kann durch die Beimengung von Paraphenylendiamin (PPD) geschehen. Dieser Stoff ist in Deutschland mittlerweile verboten worden.

Der Nachteil jedoch ist, dass Produkte, die nicht aus der EU kommen, nicht an diese Bestimmung gebunden sind und weiterhin Paraphenylendiamin in ihren Produkten verarbeiten können.


WebReporter: mschapdick
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tattoo, Allergie
Quelle: www.medizin.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Tierforschung: Fische können depressiv werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?