12.08.02 09:18 Uhr
 6
 

Drillisch steigert Halbjahres-EBITDA um 74 Prozent

Die Drillisch AG gab am Montag bekannt, dass sie das EBIT im ersten Halbjahr 2002 von -618.000 Euro im Vorjahr auf 851.000 Euro gesteigert hat. Auch das EBITDA lag mit 2,7 Mio. Euro um 74 Prozent über dem Vorjahreswert und damit um 25 Prozent über den Markterwartungen. Der Konzernumsatz reduzierte sich aufgrund des rückläufigen Endgerätegeschäftes um 21 Prozent auf 70,5 Mio. Euro, während sich der durchschnittliche Umsatz je Kunde (ARPU) um 20 Prozent erhöhte.

Gegenüber dem Vorquartal wurde das EBIT im zweiten Quartal um knapp 26 Prozent auf 474.000 Euro erhöht. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit kletterte um knapp 77 Prozent auf 327.000 Euro. Der Jahresüberschuss erhöhte sich von 5.000 Euro auf 98.000 Euro nach einem Halbjahresverlust in 2001 von 1,3 Mio. Euro.

Das Unternehmen, dessen Brutto-Bankverbindlichkeiten Ende Juli auf 1,6 Mio. Euro zurückgeführt werden konnten, erwartet für 2002 ein EBITDA von 5,7 Mio. Euro nach einem EBITDA-Verlust von 4,3 Mio. Euro in 2001.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?