11.08.02 17:40 Uhr
 20
 

Über 60 Todesopfer in Europa durch die langanhaltenden Regenfälle

Die meisten Opfer sind in Südrussland zu beklagen. Bei den Unwettern kamen über 60 Menschen ums Leben. In Tschechien starben fünf Menschen und in Deutschland gibt es ein Opfer. Es ist ein 31-jähriger Rote-Kreuz-Fahrer.

Land unter heißt es in ganz Europa. Auch der Mallorcer 'Ballermann' ist betroffen. Hier waten die Touristen durch kniehohes Wasser. In Spanien ist es zu Temperaturstürzen gekommen. In den Pyrenäen ist die Schneefallgrenze auf 2.000 Meter gefallen.

Am Sonntag zieht ein neues Adriatief nach Zentraleuropa, so dass in Süddeutschland, Österreich und Italien mit weiteren starken Regenfällen gerechnet werden muss.


WebReporter: professorix
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Europa, Regen, Todesopfer, Regenfälle
Quelle: merkur.fidion.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?