09.08.02 19:39 Uhr
 16
 

Hewlett-Packard gewinnt Großauftrag von IRS zurück

Die IRS hatte über eine reverse Auktion im Internet sich einen möglichst günstigen Zulieferer für insgesamt knapp 23.000 PCs und Notebooks gesucht. Den Online-Zuschlag für den Auftrage erhielt Dell Computer. Allerdings umfassen reverse Auktionen nicht den kompletten Prozess der Aushandlung etc., sondern sorgen nur dafür, dass der günstigste Anbieter, der die gestellten Konditionen seiner Meinung nach erfüllen kann, auch den Zuschlag erhält.

Als bei den konkreten Aushandlungen mit Dell der weltweit zweitgrößte PC-Hersteller die Konditionen nicht im Sinne der IRS erfüllen wollte, bekam der langjährige Partner Hewlett-Packard wieder den Zuschlag.

Dieses Beispiel zeigt erstens, wie schnell langjährige Kontakte dem Sparzwang zum Opfer fallen, und zweitens, wie problematisch die Aushandlung von größeren Abkommen über die führenden Auktionsplattformen ist.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Großauftrag, Hewlett-Packard
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

L´Oréal wirbt mit Muslimin mit Kopfbedeckung für Haarpflege-Kampagne
Ex-Fußballstar Philipp Lahm übernimmt Mehrheit an Müsli-Hersteller Schneekoppe
Schlüsseldienst-Mafia nutzt Notlagen aus - 16,8 Millionen Euro Gesamtschaden



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Einlass nur für Frauen bei kommender K.I.Z.-Tour


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?