09.08.02 13:49 Uhr
 79
 

Ultimatum für Landenteignung weisser Farmer in Simbabwe

Tausende von weissen Farmern müssen bis Donnerstag um Mitternacht ihre Farmen und Ländereien verlassen, sonst droht Ihnen die Verhaftung. Dies teilte die Regierung von Präsident Mugabe mit.

Die Enteignung von weissen Farmern steht im Zeichen der Agrarreform, welche vor zwei Jahren von der Regierung Mugabe beschlossen wurde. Dies betrifft über 70% der Ländereien von weissen Farmern, welche an besitzlose Schwarze verteilt werden.

Die umstrittene Agrarreform wird von Gewalt und Arbeitslosigkeit begleitet. Über 70`000 Landarbeiter verloren ihre Arbeit. Weitere 230`000 werden ihre Arbeit noch verlieren.


WebReporter: Kyan
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Simbabwe, Ultimatum
Quelle: www.aargauerzeitung.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?