09.08.02 13:41 Uhr
 17
 

Pixar schlägt Prognosen und hebt sie an

Der führende amerikanische Anbieter von volldigitalen Zeichentrickfilmen hat am Donnerstag nach Börsenschluss seine jüngsten Quartalszahlen veröffentlicht. Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahr auf 22,8 Mio. Dollar, der Gewinn von 8,8 auf 10,4 Mio. Dollar.

Analysten hatten mit einem niedrigeren Gewinn als im Vorjahr und einem Umsatz unter 20 Mio. Dollar gerechnet. Die Prognosen für das Gesamtjahr wurden um 10 Cent auf 1,25 bis 1,35 Dollar je Aktie angehoben. Für das laufende Quartal rechnet der Konzern mit einem Gewinn von 68 bis 72 Cent, während Analysten mit einem Gewinn von unter 60 Cent gerechnet haben.

Vor dem Start von Finding Nemo in 2003 darf Pixar vertraglich keine weiteren Kino-Filme veröffentlichen. Danach stehen zwei weitere Disney-Produktionen an, parallel wird aber auch an eigenen Produktionen gearbeitet. Dann wird es auch interessant, ob die erfolgreiche Exklusiv-Kooperation mit Disney fortgesetzt wird oder andere Partner gesucht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prognose, Pixar
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks
330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?