08.08.02 23:15 Uhr
 262
 

Heroinprojekt: Junkies befürchten Methadon zu bekommen und bleiben weg

Die Hamburger Schill-Partei hat den Schlüssel für das Projekt 'Heroinabgabe' bereits übergeben. In der Heroinambulanz sollen von 460 Versuchsteilnehmern die Hälfte mit Methadon und die andere Hälfte mit Heroin versorgt werden.

Allerdings ist die gewünschte Anzahl der Teilnehmer des Ende August beginnenden Programms noch nicht erreicht. Dietrich Wersich, gesundheitspolitischer Sprecher:'.. man ist noch ein ganzes Stück davon entfernt'

Der Grund der schwachen Resonanz liegt darin, dass ausgelost wird, wer mit Methadon und wer mit Heroin behandelt wird. Viele Junkies seien zudem zu sehr mit der Beschaffung von Crack beschäftigt, um noch an den Sitzungen des Projekts teilzunehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: toastbrot
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Heroin, Junkie, Methadon
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?