08.08.02 18:53 Uhr
 63
 

Asylbewerber in Hamburg durch Messerstiche getötet

Durch Messerstiche wurde ein 23-jähriger Asylbewerber in Hamburg-Osdorf getötet. Eine rechtsmedizinische Untersuchung hatte dies ergeben.

Die Oberbekleidung des Schwarzafrikaners sowie die rechte Sandale des Opfers war nicht mehr auffindbar.

Der Tote war wegen Drogendelikten für die Polizei kein Unbekannter. Sechs Kügelchen, vermutlich Rauschgift, wurden im Mund des Opfers gefunden. Die Gründe der Tat sind vermutlich der Rauschgiftszene zuzuordnen.


WebReporter: ufuk2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Messe, Messer, Asylbewerber, Messerstich
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berliner Linksextreme machen Fotos von Polizisten öffentlich
China: Richter verkünden vor Menge in Stadion Todesstrafe für zehn Personen
Polizei veröffentlicht Fotos: Fahndung nach G20-Gewalttätern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel
Berliner Linksextreme machen Fotos von Polizisten öffentlich
SPD fordert wohl im Falle einer neuen GroKo das Finanzministerium


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?