08.08.02 16:03 Uhr
 14
 

BIP in der Eurozone sinkt

Die EU-Komision hat ihre Erwartungen im Bezug auf das BIP wegen der schwachen Konjunktur nach unten korrigiert:

Für den Zeitraum Juli bis einschließlich September wird ein Wachstum zwischen 0,6 - 0,9 % erwartet. Bei der Vorprognose lag es noch bei 0,7 - 1,0 %. Im Vergleich zum Vorquartal wird ein Anstieg von 0,3 bis 0,6 % erwartet.

Die Gründe dafür sind der Einzelhandel, Fahrzeug-Verkauf, Konsum der Bürger und das Baugewerbe. In den 90er Jahren betrug das Wachstum pro Quartal 0,5 %.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: timb-o
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: BIP
Quelle: www.wirtschaftsblatt.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativen Antrieb
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?