08.08.02 15:46 Uhr
 865
 

Fair-Play: Dortmund trennt sich ablösefrei von Philipp Laux

Nachdem es sich schon angedeutet hatte, ist es nun Gewissheit. Philipp Laux wechselt ablösefrei vom Deutschen Meister Borussia Dortmund zum Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig. Bestätigt wurde der Wechsel durch den BVB-Präsidenten.

Grund für den Wechsel waren unter anderem die mangelnden Perspektiven von Laux bei den Westfalen. Dortmund hatte den Vertrag des Stammtorhüters Jens Lehmann verlängert und zusätzlich Roman Weidenfeller vom 1.FC Kaiserslautern verpflichtet.

Obwohl der 29-Jährige, der vor 1999 vom SSV Ulm nach Dortmund wechselte, noch einen laufenden Vertrag hat, kann er ohne Ablösesumme den Verein verlassen. Auch in Braunschweig ist Laux nicht allein. Insgesamt verfügt man über drei Torhüter.


WebReporter: Atomic Kitty
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Dortmund, Fair-Play
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: DFB macht Vatutinki zu WM-Quartier der Nationalmannschaft
Verblödung im Fußball? Sami Khedira kontert Nils Petersens Aussagen
Fußballstar musste bei Go-Kart entscheiden, ob er Alonso oder Kuyt umfährt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?