08.08.02 10:49 Uhr
 182
 

Neueste Erfolge: Fettsucht-Stopp offenbar durch körpereigene Hormone?

Über eine Isolierung der körpereigenen Substanz PPY3-36 kann dem Gehirn ein hoher Sättigungsgrad vermittelt werden, der den zur Eßsucht neigenden Menschen endlich zu einer Gewichtsabnahme verhelfen kann.

Diese Entdeckung machten englische und amerikanische Wissenschaftler. Es habe bisher zwar erst eine kleine Versuchsreihe gegeben, eine an Mäusen und eine an zwölf normalgewichtigen menschlichen Probanden. Einige Testpersonen erhielten ein Placebo.

Die mit dem geimpften Hormon versehenen Personen langten bei einem Büfett etwa um ein Drittel weniger zu, als zu früheren Zeiten. Auch während der darauf folgenden 12 Stunden blieben sie von Hunger verschont. Langfristige Tests stünden aber noch aus.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Erfolg, Stopp, Hormon
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
Studie: Rauchen macht unattraktiv
Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?