07.08.02 23:41 Uhr
 181
 

"Kopf eines Mannes": Gestohlener Rubens nach 16 Jahren wiederentdeckt

Ein vor 16 Jahren aus einer irischen Sammlung gestohlenes Rubensgemälde ist jetzt wiederaufgefunden worden. Das Gemälde 'Kopf eines Mannes' war eines von 18 Bildern, die 1986 aus dem Russborough House, einer privaten Sammlung, gestohlen worden.

Verantwortlich dafür war der berühmte Dubliner Kriminelle Martin Cahill, dessen Lebensgeschichte zweimal verfilmt wurde und der nach Streitigkeiten mit der IRA von dieser erschossen wurde. Insgesamt wurden bisher 16 Bilder wiederaufgefunden.

Die Täter konnte damals die gestohlenen Gemälde, die einen Wert von rund 90 Millionen Dollar hatten, nicht verkaufen, da sie zu bekannt waren. Erst im letzten Monat hatte war ein lange verschollener Rubens für rund 50 Mio. Pfund versteigert worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Atomic Kitty
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kopf
Quelle: uk.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?