07.08.02 23:01 Uhr
 167
 

Bielefelder Politessen stellten zu hohe Strafzettel aus

Für das Parken auf Gehwegen stellten die Mitarbeiterinnen zu hohe Strafen aus. 15 Euro sieht der Bußgeldkatalog vor. 20 Euro wurden berechnet. Man erhöhte um satte 33 1/3 %.

Ein ungeprüfter Fehler beim Drucken des Strafenkataloges soll schuld sein. Einige Parksünder haben den ungerechtfertigten Betrag erstattet bekommen.

Die Zahl der Sünder ist nicht bekannt.


WebReporter: haluetti
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Bielefeld, Strafzettel, Politesse
Quelle: www.nw-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?