07.08.02 17:32 Uhr
 90
 

F1: FIA strebt Eignungstests für potentielle F1-Talente an

Die FIA zieht es in Erwägung, talentierte Fahrer, die einen Einstieg in die Formel 1 anstreben, künftig einem Eignungstest zu unterziehen. So sollen sich potentielle Anwärter auf ein F1-Cockpit zunächst für ein Jahr in der Formel 3000 beweisen.

Hintergrund dieser Pläne ist die Tatsache, dass viele der jungen Piloten ihren Erwartungen nicht gerecht werden. Während Takuma Sato (Jordan) schon als Bruchpilot gilt, verpasste Alex Yoong (Minardi) bereits drei Mal die Qualifikation für ein Rennen.

Auch Felipe Massa (Sauber) konnte trotz eines guten Autos die Erwartungen bisher nicht erfüllen. Piloten wie Montoya, Heidfeld und Webber, welche aus der F3000 in die Formel 1 wechselten, konnten indes in der F1 mit guten Leistungen überzeugen.


WebReporter: Atlantis2001
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Talent, FIA
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Neu-Bayer Leon Goretzka bei Schalke-Spiel von Fans massiv ausgebuht
Fußball: Hamburger SV entlässt Trainer Markus Gisdol
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache geklärt: Musiker Tom Petty verstarb an Schmerzmittel-Überdosis
"Playboy" verklagt Blog: In Archiv wurden alle Playmate-Centerfolds verlinkt
Facebook: User wollen Vertrauenswürdigkeit von News bewerten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?