07.08.02 17:32 Uhr
 90
 

F1: FIA strebt Eignungstests für potentielle F1-Talente an

Die FIA zieht es in Erwägung, talentierte Fahrer, die einen Einstieg in die Formel 1 anstreben, künftig einem Eignungstest zu unterziehen. So sollen sich potentielle Anwärter auf ein F1-Cockpit zunächst für ein Jahr in der Formel 3000 beweisen.

Hintergrund dieser Pläne ist die Tatsache, dass viele der jungen Piloten ihren Erwartungen nicht gerecht werden. Während Takuma Sato (Jordan) schon als Bruchpilot gilt, verpasste Alex Yoong (Minardi) bereits drei Mal die Qualifikation für ein Rennen.

Auch Felipe Massa (Sauber) konnte trotz eines guten Autos die Erwartungen bisher nicht erfüllen. Piloten wie Montoya, Heidfeld und Webber, welche aus der F3000 in die Formel 1 wechselten, konnten indes in der F1 mit guten Leistungen überzeugen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Atlantis2001
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Talent, FIA
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Laut Mats Hummels hat Bayern-Mannschaft Mitschuld an Ancelotti-Rauswurf
Fußball: Ungarn entlässt Nationaltrainer Bernd Storck nach verpasster WM
US-Basketballtrainer wettert gegen Donald Trump: "Seelenloser Feigling"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?