06.08.02 16:34 Uhr
 3
 

Tyco sagt Abstimmung über Vorstandserweiterung ab

Der Mischkonzern Tyco International Ltd. teilte am Dienstag mit, dass er eine Aktionärsabstimmung abgesagt hat, nach der sein Vorstand von derzeit elf auf 15 Mitglieder erweitert worden wäre. Zudem wurden Veränderungen im Vorstand angedeutet.

CEO Edward Breen hat nun eine Überprüfung der Corporate Governance des Unternehmens eingeleitet, nachdem Kritiker eine Distanzierung des Konzerns vom Regime des ehemaligen CEOs L. Dennis Kozlowski gefordert haben. Dieser verließ Tyco im Juni aufgrund von Anschuldigungen, nach denen er für Kunstgegenstände Umsatzsteuern in Höhe von 1 Mio. Dollar umgangen haben soll.

Seitdem Breen das Steuer Ende Juli übernommen hat, teilte das Unternehmen bereits mit, dass CFO Mark Swartz ausscheiden wird, sobald ein Nachfolger gefunden wurde. Swartz war seit 1995 Finanzvorstand des Konzerns und zudem ein enger Berater von Kozlowski während der jahrelangen Übernahmewelle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Vorstand, Abstimmung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forschen bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei
USA: Berater treten aus Protest gegen Donald Trump aus Industrierat aus
AirBerlin ist insolvent



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?