06.08.02 16:38 Uhr
 107
 

Plattenfirmen und PC-Spiele-Hersteller wollen Absatz ankurbeln

Aufgrund der anhaltenDen Flaute auf dem CD-Markt gehen die Unternehmen neue Wege:

Zusammen mit den Spieleherstellern werden nun gezielt in Spielen (u.a. Trent Reznor für Doom III, VUIPD sichert sich Wonderwall in der Sprachausgabe bei 'Malice') Akzente gesetzt. Vor allem spricht diese Werbetaktik die jugendliche Zielgruppe an.

Auch die Game-Publisher bekommen große Summen für den Einbau der Lieder in die Spiele oder das Einblenden eines Interpreten gezahlt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: timb-o
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, PC, Hersteller, Absatz, Platte
Quelle: futurezone.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter will gegen Sexismus und Hass vorgehen
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?