06.08.02 16:03 Uhr
 94
 

Microsoft und Intel planen Supercomputer für US-Unis

Auf Basis von Intels Itanium 2-Prozessoren plant Microsoft gemeinsam mit Dell an zwei amerikanischen Hochschulen in den Bereich des High Performance Computing vorzudringen. Massive Parallelrechner sind derzeit eher Unix-Systemen vorbehalten.

An der Cornell University in Ithaca soll die Rechnerleistung mit 60 Millionen US-$ verdoppelt werden. Der Rahmen umfaßt über 400 Server. Interessant dabei, dass Unix Programme auf Windows portiert werden sollen.

Nicht zuletzt dürfte das Projekt als Werbung für Microsofts Net-Strategie gedacht sein. Web-Dienste auf Parallelrechnern, geschrieben in C#, kombiniert mit SQL-Servern, sollen wohl vor allem die Hochleistungstauglichkeit unter Beweis stellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Microsoft, Intel
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter will gegen Sexismus und Hass vorgehen
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?