06.08.02 14:30 Uhr
 1.640
 

Handhelds sinken in der User-Gunst - Die Schuld liegt bei den Firmen

Gartner Dataquest berichtet, dass der Verkauf von Handhelds weltweit im zweiten Quartal diesen Jahres um rund 3,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesunken ist. Insgesamt konnten nur noch 2,71 Mio. Einheiten verkauft werden.

Trotz des Rückgangs konnten die Unternehmen ihre Umsätze von 888,5 Mio. Dollar auf 901,6 Mio. Dollar steigern. Hewlett-Packard und Palm sind die 'Branchenriesen'. Während Palm die meisten Einheiten verkaufen konnte, weist HP den größten Umsatz auf.

Nach Ansicht der Analysten sind die Unternehmen für diesen Rückgang verantwortlich, da sie es versäumt haben, durch neue Geräte und Innovationen die Käufergunst zu stimulieren. Außerdem gehen viele Geräte an den Bedürfnissen der Nutzer vorbei.


WebReporter: Atomic Kitty
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schuld, User, Handheld, Gunst
Quelle: www.theinquirer.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche haben 2016 rund 493 Millionen unbezahlte Überstunden angehäuft
Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland
Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?