05.08.02 22:54 Uhr
 83
 

Rugby-Länderspiel: Zwei Flitzer mit aufgepinselten Vodafone-Logos

In Australien gab es beim Rugby-Länderspiel zwischen Neuseeland und Australien in der zweiten Halbzeit eine kuriose Werbeunterbrechung.

Zwei Männer nur mit aufgemaltem Vodafone-Logo stürmten auf den Platz und störten einen neuseeländischen Spieler als er einen Strafstoß ausführen wollte. Nachdem die Flitzer durch Platzordner vom Feld geführt worden sind, verschoss er den Freistoß.

Die Aktion wurde von Vodafone unterstützt, weil sie von der Flitzer-Aktion erfahren hatten und die Werbung als Positivwerbung einstuften. Vodafone wird eine Strafe in Höhe von 2.715 Euro zahlen müssen.


WebReporter: professorix
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Land, Vodafone, Länderspiel, Flitzer, Rugby
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?