05.08.02 19:41 Uhr
 36
 

Monsun in Indien: Millionen Menschen obdachlos, viele Tote

Bei Überschwemmungen in Indien sind bis heute mindestens 210 Einwohner ums Leben gekommen. Nach einer langen Dürreperiode sind die Regenfälle zum Teil doppelt so stark, wie sonst zu dieser Jahreszeit.

In Buhar mussten hunderttausende Menschen tagelang auf Dächern oder Hügeln ausharren. Die medizinische Versorgung ist im Nordosten zusammengebrochen. Es gibt kein frisches Trinkwasser für die Obdachlosen.

Insgesamt haben etwa sechs Millionen Leute ihre Behausungen verloren. Der Schaden wird bis jetzt auf ca. 270 Millionen Euro beziffert.


WebReporter: romanossi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, Mensch, Indien, Monsun
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?