05.08.02 01:28 Uhr
 160
 

Kein Chaos bei den Chaostagen

Durch den Einsatz von bis zu 2.000 Polizisten, am Wochenende in der bayerischen Landeshauptstadt, konnte die im Internet angedrohte Verwüstung in München verhindert werden. Es hatten sich mehr als 1.000 Punker auf den Weg gemacht.

Die Beamten der Polizei und des Bundesgrenzschutzes kontrollierten ungefähr 1.700 Personen. Es wurden 1.000 Platzverweise erteilt. Fast 500 Punker konnten bereits bei der Anreise zur Umkehr bewegt werden. Es wurden 124 Personen in Gewahrsam genommen.

Der bayerische Innenminister Günther Beckstein (CSU) bedankte sich bei den eingesetzten Beamten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Zaubererm
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Chaos
Quelle: n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?