04.08.02 14:40 Uhr
 1.192
 

New York möchte "Ground Zero" gegen Flughafengebiete eintauschen

Der Besitzer des 65.000 Quadratmeter großen Grundstückes 'Ground Zero' ist die Hafenbehörde. Da die bisher unterbreiteten Vorschläge für die Verwendung des Grundstückes auf heftige Kritik gestoßen ist, möchte die Stadt das Grundstück erwerben.

Als Besitzer könnte sie dann entscheiden, was mit dem Grundstück geschieht und dabei kommerzielle Gesichtspunkte außen vorlassen. Dies ist der Hauptvorwurf der Hinterbliebenen der Opfer vom 11. September .

Die Stadt schlägt ein Tauschgeschäft vor. Für das Grundstück 'Ground Zero' soll die Hafenbehörde die Gebiete der Flughäfen John F. Kennedy und La Guardia erhalten.


WebReporter: professorix
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: New York, Flughafen, Ground Zero
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
New York: Selbstmordattentäter wollte US-Angriffe auf IS-Ziele rächen
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
New York: Selbstmordattentäter wollte US-Angriffe auf IS-Ziele rächen
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?