03.08.02 18:29 Uhr
 63
 

Trotz Kriegsgefahr: Deutsche Soldaten bleiben in Kuwait

Trotz einen möglichen Angriffs der USA auf den Irak, so Verteidigungsminister Struck, bleiben die in Kuwait stationierten deutschen Soldaten vor Ort.

52 Soldaten und sechs Spürpanzer vom Typ 'Fuchs' sind derzeit in Kuwait und sollen auf Bitten der USA auch dort bleiben. Die USA fürchtet biologische oder chemische Angriffe, bei denen der 'Fuchs' gute Dienste leisten könnte.

Zwar gibt es derzeit keinen Hinweis auf einen bevorstehenden Angriff, aber das Angebot steht, im Kampf gegen den Terror bis zu 800 Mann der ABC-Abwehrtruppen bereitzustellen. Ein UN-Mandat sei aber Voraussetzung, so die Bundesregierung.


WebReporter: CPG
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Krieg, Soldat
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?