03.08.02 14:43 Uhr
 70
 

Aufruf zur 'Befreiung' der Exklaven verschärft Marokko-Spanien-Streit

Das marokkanische Kabinett in Rabat hat die Bevölkerung Marokkos dazu aufgerufen, 'alle Kräfte zu mobilisieren, damit die von Spanien besetzten Territorien befreit werden'.

Gemeint sind die spanischen Exklaven Ceuta und Melilla, die sich im marokkanischen Teil Nordafrikas befinden. Damit hat man einer weiteren Verschärfung des Streits Vorschub geleistet.

Der spanische Ministerpräsident José María Aznar reagierte mit der Bekräftigung seiner Haltung, daß Spanien keinerlei Ansprüche der Marokkaner auf die Exklaven anerkenne und darüber zu keinen Verhandlungen bereit sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Streit, Spanien, Aufruf, Marokko, Befreiung
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Politiker Karamba Diaby auf NPD-Facebook-Seite rassistisch beleidigt
AfD-Politiker wirbt ungefragt mit Buch von Ex-SPD-Oberbürgermeister Münchens
Rechtes Newsportal "Breitbart" attackiert nun plötzlich Donald Trump



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?