03.08.02 11:34 Uhr
 6.879
 

Frau legte sich vor ICE - überollt - unverletzt

Eine 47 jährige wollte Selbstmord begehen. Sie legte sich am Lüneburger Bahnhof auf die Schienen des ICE. Der Lokführer versuchte noch in letzter Sekunde zu bremsen, aber er musste mit ansehen wie er die Frau überfuhr.

Die Frau kletterte aber unverletzt unter dem Zug hervor, wahrscheinlich weil die Frau ihren Körper in letzter Sekunde zusammenzog.
Trotzdem wurde die Frau ins Krankenhaus gebracht. Der Lokführer erlitt dadurch einen Schock.


WebReporter: blonder0
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, ICE
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?