03.08.02 11:34 Uhr
 6.879
 

Frau legte sich vor ICE - überollt - unverletzt

Eine 47 jährige wollte Selbstmord begehen. Sie legte sich am Lüneburger Bahnhof auf die Schienen des ICE. Der Lokführer versuchte noch in letzter Sekunde zu bremsen, aber er musste mit ansehen wie er die Frau überfuhr.

Die Frau kletterte aber unverletzt unter dem Zug hervor, wahrscheinlich weil die Frau ihren Körper in letzter Sekunde zusammenzog.
Trotzdem wurde die Frau ins Krankenhaus gebracht. Der Lokführer erlitt dadurch einen Schock.


WebReporter: blonder0
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, ICE
Quelle: www.express.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?