03.08.02 11:34 Uhr
 6.879
 

Frau legte sich vor ICE - überollt - unverletzt

Eine 47 jährige wollte Selbstmord begehen. Sie legte sich am Lüneburger Bahnhof auf die Schienen des ICE. Der Lokführer versuchte noch in letzter Sekunde zu bremsen, aber er musste mit ansehen wie er die Frau überfuhr.

Die Frau kletterte aber unverletzt unter dem Zug hervor, wahrscheinlich weil die Frau ihren Körper in letzter Sekunde zusammenzog.
Trotzdem wurde die Frau ins Krankenhaus gebracht. Der Lokführer erlitt dadurch einen Schock.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonder0
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, ICE
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?