03.08.02 07:59 Uhr
 100
 

Chaostage in München: Polizei greift hart durch

Die Polizei in München geht kein Risiko ein - bereits am Freitagabend habe man 15 Punks vorläufig in Arrest genommen und 40 Personen Platzverweise ausgesprochen, so ein Polizeisprecher.

Mit diesen Maßnahmen möchte München gleich zu Beginn der angekündigten Chaostage Ausschreitungen verhindern.

Nach Schätzungen werden sich dieses Wochenende rund 500 - 3.000 Punks in München an den Chaostagen beteiligen. München stellt als Gegenwehr 1.300 Polizisten bereit.


WebReporter: flosch01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, München, Chaos
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?