02.08.02 16:28 Uhr
 562
 

1. Virtuelle Star-Trek Convention, bezahlt wird mit realen Dollars

Für M. Vito Montone (nicht zu verwechseln mit Don Vito Corleone) sind Star Trek Conventions die optimale Plattform um seine Technologie zur Produktion von virtuellen Conventions vorzustellen. Bei Preisen von bis zu 100$ nicht gerade billig.

Dafür müssen die Teilnehmer nicht extra nach Las Vegas fliegen, sondern können per Avatar Chatten, Einkaufen, oder Videostreams der realen Convention betrachten. Trekkies eignen sich durch ihren Fanatismus als ideales Testobjekt, so der Firmengründer.

Ursprünglich ist diese Technologie, deren 3D-Software übrigens aus München kommt, natürlich für Meetings oder Messen gedacht. Echte Trekkies können nun z.B. für 265.000 US-$ Kirks Stuhl per Auktion ganz holodeckmäßig mit ihrem Avatar ersteigern.


WebReporter: slack
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Star, Dollar
Quelle: heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?