02.08.02 15:32 Uhr
 14
 

Kirch-Media - erste Gläubigerversammlung nach der Pleite

Am Donnerstag fand die erste Gläubigerversammlung der KirchMedia-Gruppe nach dem Insolvenz-Antrag in einem Münchner Kino statt.

Dabei präsentierte man neuere Zahlen und auch etwas den Stand der Verkaufsverhandlungen.

Bislang wurden Forderungen in einer Höhe von 8,5 Milliarden Euro gestellt, die allerdings nicht nur aus unbestrittenen Bankkrediten bestehen, sondern auch Schadensersatzansprüche und angezweifelte Put-Optionen beinhalten.

Zur Zeit liegen Angebote von sieben Konsortien vor, die bis zu 2,6 Mrd. Euro für die KirchMedia-Gruppe geboten hätten. Man will aber einem Verkaufspreis von wenigstens 3,5 Mrd. Euro erzielen. Die Entscheidung soll Ende August/Anfang September fallen.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Pleite, Gläubiger
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?