02.08.02 15:20 Uhr
 2.187
 

Clinton will an der Waffe für Israel kämpfen

Ex-Präsident Bill Clinton fand markige Worte zu dem Konflikt im Nahen Osten. Bei einem Vortrag in Toronto sagte er: „Wenn der Irak den Jordan überschreitet, werde ich mir eine Waffe greifen, in den Schützengraben springen, kämpfen und sterben.“

Der Bush-Vorgänger sieht Israel bei einem Angriff der USA auf den Irak erneut in der Schusslinie der Araber und sieht sein eigenes Land in der Pflicht, den Israelis beizustehen.

Auch im Israel-Palästinenser-Problem bezog er Stellung und plädierte für die schnelle Schaffung eines Palästinenser-Staates und Sicherheitsgarantien für Israel.


WebReporter: CPG
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Waffe
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump verteidigt seine Tweets so: Er könne "bing bing bing" reagieren
FDP möchte internationale Unternehmen wie Apple höher besteuern
Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD klagt gegen Weltkunstausstellung "Documenta" in Kasse
Fußball: Thomas Müller fällt wegen Muskelbündelriss bei FC Bayern aus
Maßschuhe für die Baustelle?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?