02.08.02 14:52 Uhr
 61
 

Effizienteres System für die Rohöl-Verarbeitung entwickelt

'Cracking' bezeichnet das Verfahren, Raffinerie anwenden, um Rohöl so zu teilen, dass die Stoffe nach unterschiedlichen schweren Anteilen getrennt werden. Dies ist möglich, da sich im Rohöl unterschiedliche Kohlenwasserstoff-Moleküle befinden.

Bislang kamen Filter zur Anwendung, die aus dem Mineral Faujasit bestehen. Diese konnten jedoch nur genutzt werden, wenn das Rohöl im Vorfeld besonders behandelt wurde.

Forscher der Universidad Politécnica de Valencia suchten nach Alternativen.

So wurde ein Filter aus Germanium mit einem organischen Molekül als 'Platzanweiser' gebaut. Durch eingebaute Verbindungswege können die Kohlenwasserstoffe leichter durch das System gelangen.
Das bedeutet eine höhere Effizienz der Rohöl-Verarbeitung.


WebReporter: vanilleeis
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: System, Rohöl, Verarbeitung
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach
Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?