02.08.02 10:52 Uhr
 232
 

Trotz anhaltender Quotenkrise: Pro7 zieht Werbepreise für "TV Total" an

Der Privatsender 'ProSieben' steckt, wie ShortNews ja bereits berichtete, in der stärksten Quotenkrise seit 10 Jahren. Aber dennoch hat der ProSieben-Vermarkter SevenOne Media sich dazu entschlossen die Spotpreise anzuziehen.

Die normalen Werbepreise machen ein Plus von 1,2 % und die Werbespot-Preise in der Primetime werden sogar um 1,8 Prozent angezogen. Beim Dauerbrenner TV-Total, der ebenfalls in einer Quotenkrise steckt, werden die Preise sogar um 2,5 % erhöht.

Allgemein fand dieses Jahr die geringste Werbekostensteigerung überhaupt statt. RTL beispielsweise erhöhte nur um 0,2 Prozent seine Preise für Werbespots.


WebReporter: mixedmusic
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Quote, ProSieben
Quelle: www.kress.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

David Duchovnys neue Freundin ist 33 Jahre jünger als er
Sophia Thomalla verteidigt umstrittenes Bild: Halbnackt an Kreuz hängend
#metoo-Debatte: Sophie Thomalla schimpft auf angebliche "Femi-Nazis"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn
USA: Abgeordneter begeht nach Missbrauchsvorwürfen Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?