01.08.02 22:33 Uhr
 80
 

Hamburg: Kritik an geplantem Asylantenlager

Wie ssn bereits berichtete, plant man in Hamburg ein Asylantenlager zu errichten, in dem auch die Ausländerbehörde mit untergebracht ist und man die Asylanten unter psychischen und finanziellen Druck setzen will.

Dieser Plan ruft bei einigen Verbänden scharfe Kritik hervor. So meint zum Beispiel unter anderem der 'Hamburger Arbeitskreis Asyl', daß es nicht gut wäre, die Ausländerbehörde im Gebäude unterzubringen, da es mit der Behörde immer Probleme gab.

Die betreffende Ausländerbehörde hat sich bisher dazu nicht geäußert, auch nicht dazu, daß ihnen vorgeworfen wird, Zimmerdurchsuchungen überfallartig durchgeführt und obligatorische Leibesvisitationen gemacht zu haben.


WebReporter: Ich_will_nur...FUN
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hamburg, Kritik
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
FDP plant Verfassungsklage im Falle von beschränktem Soli-Abbau
Witwe von Altkanzler Helmut Kohl klingt verbittert: "Ich gelte als Monster"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?