01.08.02 20:46 Uhr
 2.043
 

'Kondomfeindliche Kräfte' stellen die Chinesen vor Probleme

In China läuft eine 'Pro-Kondom-Kampagne' der staatlichen Familienplanungskommission, die bislang wenig Früchte zeigt. Trotz 1,7 Mio. HIV-Infizierten und AIDS-Kranken nutzen gerade mal 4,2 Prozent der Paare Kondome beim Geschlechtsverkehr.

Zur Zeit laufen in vier Gebieten Pilotprojekte, in Zukunft möchte man auch ganz gerne die Gummis in allen Behörden gratis verteilen.

Doch die Widerstände der 'konservativen und kondomfeindlichen Kräfte' in China sind enorm.

Eine Fernseh-Kampagne musste vor zwei Jahren nach der ersten Ausstrahlung wieder eingestellt werden, weil aufgebrachte Zuschauer mit einer Klage drohten. In China ist nämlich Werbung für Sex-Artikel verboten, deshalb sind Gummis nun medizinische Artikel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Problem, Kondom, Chinese
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen
Umfrage: Frauen nimmt Zeitumstellung mehr mit als Männer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?