01.08.02 17:07 Uhr
 31
 

Spanische Küstenwache findet 13 tote Flüchtlinge

Die spanische Polizei fand heute an der südspanischen Küste nahe Tarifa 13 tote Flüchtlinge. Die Afrikaner wollten illegal nach Spanien einwandern und ertranken dabei.

Jedes Jahr versuchen tausende Afrikaner mit Booten die Straße von Gibraltar zu überqueren, um so illegal nach Spanien zu kommen. Bei diesen Versuchen starben seit 1997 knapp 4.000 Menschen.


WebReporter: flosch01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flüchtling, Küste
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?