01.08.02 15:42 Uhr
 944
 

Web-Radios stellen Ihren Betrieb ein

Aufgrund einer neuen Abgabenregelung zwischen der Musikindustrie und dem Büro für Urheberrechte, der Library of Congress, ist die Zukunft des Internet-Radios stark gefährdet.

Nach der Vereinbarung, müssen die Web-Radios pro Song und Zuhörer eine Gebühr von vier zehntel Cent leisten. Da sich viele Anbieter nur über kleine Spenden finanzieren, werden sich nur die großen Radios von AOL oder Yahoo halten können.

Bis heute sind bereits 300 Stationen vom Netz gegangen.


WebReporter: romanossi
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Web, Radio, Betrieb
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Webseite "facebookjailed.com" deckt Sexismus bei Facebook auf
Neues Google-Projekt: Krabben-Streetview



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?