01.08.02 15:42 Uhr
 944
 

Web-Radios stellen Ihren Betrieb ein

Aufgrund einer neuen Abgabenregelung zwischen der Musikindustrie und dem Büro für Urheberrechte, der Library of Congress, ist die Zukunft des Internet-Radios stark gefährdet.

Nach der Vereinbarung, müssen die Web-Radios pro Song und Zuhörer eine Gebühr von vier zehntel Cent leisten. Da sich viele Anbieter nur über kleine Spenden finanzieren, werden sich nur die großen Radios von AOL oder Yahoo halten können.

Bis heute sind bereits 300 Stationen vom Netz gegangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: romanossi
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Web, Radio, Betrieb
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Fußball-WM-Playoffs ausgelost: Italien muss gegen Schweden ran
Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?