01.08.02 12:05 Uhr
 7
 

Transkaryotic Therapies verdoppelt Verlust

Das Biotech-Unternehmen Transkaryotic Therapies Inc. verdoppelte im zweite Quartal 2002 seinen Verlust, aufgrund von Sonderbelastungen in Zusammenhang mit einer Technologielizenz-Vereinbarung mit der Cell Genesys Inc.

Der Nettoverlust verschlechterte sich auf 42,9 Mio. Dollar oder 1,24 Dollar je Aktie, nach 21,1 Mio. Dollar oder 92 Cents je Aktie im Vorjahresquartal. Bereinigt um diese Sonderaufwendungen betrug der Gewinn 16,9 Mio. Dollar oder 49 Cents je Aktie, während Analysten durchschnittlich mit einem Fehlbetrag von 53 Cents gerechnet hatten.

Der Umsatz wuchs auf 8,9 Mio. Dollar, nachdem in der Vorjahresperiode nur ein Umsatz von 707.000 Dollar ausgewiesen wurde. Dieser Anstieg resultierte aus dem Verkauf des Medikaments Replagal, das zwischenzeitlich in Europa die Marktzulassung erhielt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust, Therapie
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Korpulente Männer haben oft Schwierigkeiten mit der Erektion
In Apotheken sind im Notdienst Läusemittel der Klassiker
Terrorgefahr: Angela Merkel baut für Deutschlands nächsten Tag X vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?