01.08.02 11:02 Uhr
 10
 

Dresdner Bank: Weiterer Stellenabbau im Investmentbanking-Bereich

Die Dresdner Bank gab am Donnerstag bekannt, dass man nun mehr Arbeitsplätze als bislang geplant abbauen werde.

Dresdner Bank-Chef Bernd Fahrholz teilte mit, dass hiervon bis zu 3.000 Stellen betroffen sein könnten. Vor allem im Bereich des Investmentbanking wird gestrichen, wenngleich man an diesem Geschäftsfeld festhalten will.

Aktuell verbucht die Aktie des Mutter-Konzerns Allianz AG im XETRA-Handel ein Minus von 3,92 Prozent auf 144,80 Euro, nachdem diese am Mittwoch-Abend eine Gewinnwarnung herausgegeben hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Stelle, Weite, Stellenabbau
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?