31.07.02 16:30 Uhr
 225
 

Trittin besteht auf Datenschutz und fordert rechtliche Prüfung

Der Bundesumweltminister Jürgen Trittin hat sich heute erneut zu den von der Bild-Zeitung geäußerten Vorwürfen, er habe sich im Rahmen der Bonus-Meilen-Affäre bereichert, geäußert.

Er versicherte nochmals keine dienstlich gesammelten Bonus-Meilen für Privatflüge verwendet zu haben.
Stattdessen habe er sogar Bonus-Meilen eingesetzt, um einen Aktenkoffer zu erhalten, anstatt diesen auf Staatskosten zu kaufen.

Des weiteren bemängelt er die Art und Weise, in der gegen ihn und andere vorgegangen wird.
Mit Hinweis auf den Datenschutz sagte er:
'Hier wird in der Tat mit Persönlichkeitsrechten in einer Weise umgegangen, die einer rechtlichen Prüfung bedürfen.'


WebReporter: Uli Radtke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Daten, Datenschutz, Prüfung, Tritt
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen
USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?