31.07.02 10:13 Uhr
 365
 

Surfen mit Sprachsteuerung von IBM

IBM entwickelt zusammen mit der bekannten norwegischen Software Schmiede Opera eine neuartige Browser-Technik, die es ermöglichen soll ohne Tastatur und Maus zu surfen.

Die neue Software setzt auf Steuerung des Users durch Sprache. Jedoch soll nicht ganz auf die bekannten Steuerhilfen verzichtet werden. Als Einsatzgebiet wird vorallem der Bereich der tragbaren Geräte angesprochen.

Handys, PDA's und neue drahtlose Geräte sind das Ziel dieser neuen Technologie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Parkwa3chter
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: IBM, Surfen
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?