30.07.02 18:37 Uhr
 101
 

Tottenham: Fußball-Profi muss nach Kritik am Verein Höchststrafe zahlen

Der englische Fußball-Traditionsklub Tottenham Hotspur hat nach öffentlicher Kritik an der Transferpolitik des Vereins für Mittelfeldspieler Tim Sherwood die höchste zulässige Geldstrafe verhängt.

Der 33-Jährige muss umgerechnet rund 45.000 Euro zahlen, was zwei Wochenlöhnen des Spielers entspricht, dem Höchstmaß, das nach Absprache mit dem Verband der englischen Profi-Fußballer möglich ist.

Sherwood sah Tottenham 'Millionen Meilen vom Gewinn der Meisterschaft entfernt', da sich der Klub aufgrund der finanziell angespannten Situation nicht mit Topstars verstärkt hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Kritik, Verein, Profi
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ingolstadts Trainer Maik Walpurgis nach nur drei Spieltagen gefeuert
Sozialstunden wegen Polizisten-Bepöbelung für Schalke-Profi Donis Avdijaj
Boris Becker zum deutschen Tennis-Chef vom Verband ernannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?