30.07.02 12:46 Uhr
 18
 

Blindenschrift Projekt in Tibet erhält Albert Schweitzer-Preis

Wie die Basler Johann Wolfgang von Goethe-Stiftung mitteilte, sind die Preisträger des diesjährigen Albert Schweitzer-Preises nun ermittelt.

Der Preis soll am 1. September im elsässischen Gunsbach vergeben werden.

Der mit 30.000 Franken dotierte Preis geht an den Niederländer Paul Kronenberg und die blinde Deutsche Sabriye Tenberken für die Initierung eines Blindenschrift-Projekts in Tibet.

Die Schweizer Stiftung 'Goutte d'Eau' bekommt die goldene Medaille für die Strassenkinder-Projekte in Kambodscha.
Der Förderpreis geht an den Biologen Patrick Oeuvray, für seine ins Leben gerufenen Projekte im Himalajagebiet und im Jura.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vanilleeis
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Schweiz, Preis, Projekt, Tibet
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Erstmals sollen Stipendien an Comiczeichner vergeben werden
documenta: Performance "Auschwitz on the beach" darf nicht stattfinden
Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: Feuerwehrleute retten bei Brand Ferkel und landen dann auf ihrem Grill
Australien: Wegen Inzest darf Straße nicht wie "Game of Thrones"-Figuren heißen
Fußball: Bayern-Präsident Uli Hoeneß über Douglas Costa - "Ziemlicher Söldner"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?