30.07.02 11:24 Uhr
 224
 

Müll wirkt sich dramatisch auf Sexualleben von Fischen aus

Forscher des Biotechnologischen Institut der Universität von Maryland haben jetzt herausgefunden, dass sich Müll, den wir Menschen in die Umwelt kippen, dramatisch auf die Sexualität von Fischen auswirkt.

So wirken Giftstoffe, z.B. PCB, Pestizide oder Benzinprodukte wie weibliche Hormone. Mutationen der Gene und somit eine Veränderung der Geschlechtsorgane sind die Folge. Es tritt eine regelrechte 'Verweiblichung' bei den Tieren ein.

Die Wissenschaftler gehen sogar noch einen Schritt weiter und behaupten, dass auch bei Menschen die zunehmende 'Feminisierung' ein Resultat der wie Östrogene wirkenden Schadstoffe sein könne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: xxp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fisch, Müll
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf
Trennungskinder haben es schwerer im Leben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser
Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?