30.07.02 10:16 Uhr
 49
 

Regierungssprecher: Hartz nicht als Superminister geplant

Nach Angaben des Regierungssprechers Uwe-Karsten Heye plant Bundeskanzler Gerhard Schröder momentan nicht, den VW-Arbeitsdirektor Peter Hartz nach der Wahl zum Wirtschafts- und Arbeitsminister zu ernennen.

Hartz soll somit nicht zum Gegenpart zu dem Superminister der Union, Lothar Späth, gemacht werden.

Hartz ist momentan als Vorsitzender einer Kommission, die Pläne zur Neugestaltung der Arbeitsmarktpolitik machen soll, für die Bundesregierung tätig.


WebReporter: urxl
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Regie, Minister, Regierungssprecher
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten
Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?