29.07.02 13:44 Uhr
 56
 

Schiedsrichter wollen härter durchgreifen

Die Schiedsrichter der 1. und 2. Bundesliga verständigten sich auf einem Lehrgang für ein härteres Durchgreifen.

So sollen vor allem Ellenbogenstöße und die Reklamation von Freistößen und Einwürfen härter bestraft werden.
Auch Botschaften und Bilder auf dem Unterhemd sind von nun an verboten und Verstöße dagegen werden hart bestraft.


WebReporter: Jimyp
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Schiedsrichter
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Atomkonflikt: US-Präsident Trump droht Nordkorea mit Eskalation und Phase zwei
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?