29.07.02 09:53 Uhr
 1.227
 

Merz will Straffreiheit für Steuersünder

Der Fraktionsvorsitzende der CDU im Deutschen Bundestag, Friedrich Merz, hat heute dem Handelsblatt Pläne offenbart, wie der Staat an gewaltige zusätzliche Steuereinnahmen kommen kann.

Man müsse, so der gelegentlich als 'Junger Wilder' bezeichnete Politiker, die Reichen, die ihr Geld ins Ausland verschoben und sich damit strafbar gemacht haben, nur wieder zurück nach Deutschland holen indem man ihnen Amnestie gewährt.

Natürlich ist ihm klar, dass diese Pläne bei weiten Teilen der Bevölkerung nicht unbedingt auf Gegenliebe stoßen dürften.
Aus diesem Grund suche er noch eine Lösung, damit sich die ehrlichen Steuerzahler nicht verprellt sehen.


WebReporter: Uli Radtke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Steuer, Steuersünder
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Issam Zahreddine - Assads wichtigster General ist tot
Russische Trollfabrik finanzierte angeblich afroamerikanische US-Bürgerrechtler
Schwedens Außenministerin: Sexuelle Gewalt auf "höchster politischer Ebene"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Turn-Olympiasiegerin: Teamarzt missbrauchte sie als 13-Jährige sexuell
Fußball: Münchner Marienplatz nach CL-Spiel von Glasgow-Fans komplett zugemüllt
Grunderwerbssteuer-Reform: Union und FDP wollen einen Freibetrag beim Hauskauf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?