27.07.02 16:34 Uhr
 146
 

Bestrahlte Lebensmittel verlieren häufiger ihren guten Geschmack

In Deutschland ist es nicht zulässig, Lebensmittel zu bestrahlen, um sie damit zu konservieren und das Keimen zu verhindern. Doch im Ausland ist das erlaubt, so dass man auch in Deutschland bestrahlte Lebensmittel verkauft, z.B. Erdbeeren aus Belgien

Doch bei dieser Bestrahlung werden nicht nur das Keimen verhindert und die Bakterien und Pilze abgetötet, sondern auch Geschmacks- und Inhaltsstoffe zerstört. Deshalb schmecken solche Lebensmittel häufiger auch schlechter als die anders behandelten.

Auch bei Gewürzen ist die Bestrahlung sehr beliebt, da diese auf andere Konservierungsstoffe sehr empfindlich reagieren.

Die Bestrahlung ist nur einem sehr hohen technischen Aufwand nachweisbar.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Leben, Lebensmittel, Geschmack
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?