26.07.02 16:17 Uhr
 244
 

F1: Prinz Al Waleed will Minardi kaufen - Frentzen als Fahrer im Gespräch

Der saudi-arabische Prinz Al Waleed will in die Formel 1 einsteigen. Nachdem Minardi Teamchef Paul Stoddart verkündete, dass er das Team für nur einen US-Dollar verkaufen will (SSN berichtete), will der Prinz seinen Traum wahr werden lassen.

Er wurde schon einmal als möglicher Käufer des Prost-Teams ins Gespräch gebracht, dies scheiterte jedoch. Prinz Al Waleed soll bereits einen Nachfolger für den ausscheidenen Teamchef Stoddart verpflichtet haben. Die Motoren sollen von Cosworth kommen.

Langfristig will er mit Minardi in die Spitze der Königsklasse fahren. Als Fahrer für das Team soll unter anderen Heinz Harald Frentzen verpflichtet werden, der bekannt für seine Entwicklungsarbeit ist. Der Prinz müsste jedoch 25. Mio. Schulden tilgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fahrer, Prinz, Gespräch
Quelle: www.f1total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ingolstadts Trainer Maik Walpurgis nach nur drei Spieltagen gefeuert
Sozialstunden wegen Polizisten-Bepöbelung für Schalke-Profi Donis Avdijaj
Boris Becker zum deutschen Tennis-Chef vom Verband ernannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser
Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?