25.07.02 11:25 Uhr
 14
 

UMS: US-Tochter erhält Testerlaubnis der FDA

Die UMS United Medical Systems International AG meldet heute, dass die amerikanische Tochtergesellschaft von der Food and Drug Administration (FDA) ein Conditional Approval erhalten hat, um klinische Tests im Bereich der extrakorporalen Stoßwellentherapie mit Geräten der Firma Wolf aufzunehmen.

Die Tests werden noch bis Oktober diesen Jahres durchgeführt, danach finden etwa 12 Wochen lang Nachuntersuchungen der Patienten statt. Damit werden die letzten Voraussetzungen geschaffen, um im ersten Halbjahr 2003 eine endgültige Genehmigung der FDA für die Behandlung mit Wolf-Geräten in den USA zu erhalten. Das Marktpotential der Geräte, mit denen beispielsweise der sogenannte Tennisarm behandelt werden kann, wird auf ca. 1 Mio. Patienten pro Jahr geschätzt und kann somit deutlich zu Umsatz und Gewinn des Unternehmens beitragen.

Die Aktie bleibt heute bislang unverändert bei 7,90 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Tochter
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?