25.07.02 10:45 Uhr
 461
 

Seegefecht wird von Nordkorea bedauert

Das während der Fußball-WM am 29. Juni zwischen Nordkorea und Südkorea gelieferte Seegefecht wird jetzt von der nordkoreanischen Regierung bedauert. Nordkorea möchte nun den auf Eis gelegten Dialog zwischen den Nachbarn wieder aufnehmen.

Bei dem Seegefecht wurde ein südkoreanisches Schiff versenkt. Dabei wurden vier südkoreanische Marinesoldaten getötet und 19 weitere verletzt.

Auch auf nordkoreanischer Seite hatte es Verluste gegeben, über deren Zahl aber nur Schätzungen möglich sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordkorea
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Iran möchte Blockierung von Twitter aufheben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?